Willkommen auf der Webseite des OL NWK ZH/SH

Jugencup im Tessin 2018

Pünktlich um 7.50 waren alle Zürcher Zebra Zorros beim Bahnhof Örlikon. Passend zum Motto fuhren die Trainer in mit zwei weissen und zwei schwarzen Büssli auf dem Parkplatz vor. Ausser einem W-Halt fuhren wir alles durch.  Da es vor dem Gotthard staute entschieden wir uns über den Pass zu fahren, denn das "Bergtrikot" ist ja schliesslich gestreift

Weiterlesen


Sommer TL Wallis

Endlich war es so weit: Das Sommerlager ist immer ein Highlight im Jahresprogramm des Zürikaders. Voller Vorfreude machten wir uns auf den Weg ins Wallis, genauer nach Grächen. Im Wald Bütschelegg südlich von Bern absolvierten wir unser erstes Training. Beim sogenannten Karussell-OL setzten wir Athleten uns gegenseitig die Posten. Die einen mit mehr, die anderen mit etwas weniger Erfolg.

Weiterlesen


Frühlings TL Tschechien

Nach Kartei

waren alle dabei

eingetragen bei Ursula in der Datei,

es fehlten nur noch drei,

doch die hatten wir auch schon dabei.

Weiterlesen


Kazu TI

Diesmal startete der KAZU schon am frühen Freitagabend. Wir trafen uns um 17.25 Uhr im HB (einige sogar mit Schuldispens) um den Zug nach Lugano zu erwischen. Wegen einem Zwischenfall in Uster erwischte Anna unseren Zug nicht, doch Joëlle und Hanna warteten auf sie, damit sie die nur zwei Stunden kurze Reise nach Lugano nicht alleine antreten musste.

Weiterlesen


Februar Kazu 24./25.2.18

Vom 24. bis 25. Februar fand der zweite Kazu dieses Jahres statt. Dazu reisten wir am Samstagmorgen nach Bremgarten AG, wo wir am Reusslauf teilnahmen. Die sibirische Kälte forderte uns alles ab. Der Lauf ging über 6,6 km bzw. 11 km für die etwas Älteren. Wir erzielten gute Resultate, einige Zürikader Athleten konnten ganz vorne mitmischen oder sogar einen Pokal mit nach Hause nehmen.

Weiterlesen


Januar-Kazu

Das erste Mal trifft sich das Züri-Kader 2018 alleine.

Im Muniberg Höchi machten wie das erste von zwei OL-Trainings. Alle waren motiviert nach einer langen Fahrt endlich die zu bewegen. Und in diesem Wald ging dies ziemlich gut. Der Wald war 1A belauf bar, so dass nicht alle Teilstrecken im extensiven Bereich absolviert wurden.  Nur Burglind hatte dem Wald teilweise ziemlich undurchdringbar gemacht. Diese Erfahrung machten im Training wohl die meisten. Trotzdem erinnerte mich der Wald teilweise an Tschechien, wo wir ja im Frühling hingehen werden.

 

Weiterlesen